Gemeinsam mit weiteren Banken entwickeln wir ein Online-Tool für Firmenkunden, die aus COVID-19 finanzielle Folgen befürchten.

Sie möchten zu Ihren Firmenkunden über zentrale Maßnahen mehr Nähe aufbauen in kritischen Zeiten? Dann lesen Sie bitte weiter!

Um was geht es?

➀ Die Corona-Pandemie wird für viele Firmenkunden Folgen haben – Greifen Sie dies JETZT in der Kommunikation auf!
➁ Ihre Firmenbetreuer sind am Limit? Es gibt Möglichkeiten, über zentrale Maßnahmen dennoch in der Wahrnehmung der Kunden zu bleiben!
➂ Der Support und Fragen nehmen kontinuierlich zu? Dann beginnen Sie, diese über digitale Tools effizienter in die Bank zu holen!
➃ Platzieren Sie Ihre Firmenkundenbetreuer als Experten bei den Kunden – Wenn Sie glauben, dass die Zeiten schwieriger werden, sollten Sie im Marketing bereits heute Vollgas geben! Sie brauchen mindestens 9 Monate Vorlauf!
➄ Sie wollen Gespräche und Termine mit attraktiven Firmenkunden? Also bieten Sie diesen einen echten Anlass und ein Vorgehen, das keine andere Bank anwendet.

Sinnvolle Fragen sollen Qualität vermitteln und zum Nachdenken anregen. Dies hat uns dazu getrieben, einen Lösungsansatz für die Schnittstelle zwischen digitalen Medien und Firmenkundenberater zu bauen. Wir glauben daran, dass eine Regionalbank hierdurch mehr Präsenz in Brennpunktthemen wie COVID-19 erhalten kann.

Was bekommen wir?

✓ Wir haben ein funktionierendes und genial einfaches Ansprache-Konzept.
✓ Mit kleinem Budget und viel Disziplin bei den Kunden punkten!
✓ Sie bekommen ein fertiges Tool, das Sie beliebig oft auf Webseiten einbinden können.
✓ Anfragen kommen per E-Mail, CSV in die Bank / zum Bearbeiter.
✓ Alle Verträge + Anlagen (DSGVO, Hosting, Zertifikate) erhalten Sie zur Prüfung als Muster vorab.
✓ Leitfäden + Checklisten zur Vorgehensweise sind vorhanden.

Wir feilen so lange an Ihrem Tool, bis es ganz Ihren Vorstellungen entspricht. Sehen wir Hürden aus Kundensicht, die die so genannte „Usability“ beeinflussen, so optimieren wir diese.

Wo ist unser Risiko?

Es gibt keines! Sie können monatlich kündigen.
Sofern Sie bereits Software des GenoLotsen beziehen ist das Tool kostenlos! Für Neukunden stellen wir das Hosting, den Support, Updates und Upgrades über eine Pauschale sicher.

Was kostet das Tool?

Kostenlos: Sie nutzen bereits Software des GenoLotsen? Dann erhalten Sie dieses Tool kostenlos!

Neukunden: Neu beim GenoLotsen? Dann zahlen Sie nur die Support- und Wartungspauschale

Flat-Rate: Sie haben beim GenoLotsen ein Tool-Paket gebucht? Darin sind ohnehin alle Tools kostenlos enthalten!

Für uns steht der Weiterentwicklungsansatz im Vordergrund. Die Stärkung der Beziehung zwischen Ihren Firmenkunden und der Bank.

Neukunden investieren lediglich die übliche Support- und Wartungspauschale. D.h. wir kümmern uns um alle technischen Fragen (Zertifikate, Hosting, Updates, Upgrades etc.)

Ohne Begrenzungen für Nutzer, Volumen etc.

Wie sieht das Tool aus?

Unsere Demo gibt Ihnen einen ersten Eindruck:

Wie ist der Ablauf?

Wir interessieren uns für das Tool, wie geht es jetzt weiter?

Teilen Sie uns per formloser E-Mail mit, dass Sie Interesse haben und wer bei Ihnen die Koordination übernimmt.

Anhand einer Checkliste bearbeiten wir:
1. Wie das Tool konkret für SIE aussehen soll.
2. Was getan werden muss, um die richtigen Kunden mit der richtigen Botschaft zu versorgen
3. Zu welchen Terminen wir welches Zwischenergebnis erreichen.

Nach der letzten Prüfung der Inhalte und Funktionen (Tool, Anschreiben, Leitfäden, Kunden-Unterlagen, Dokumentation) gehen wir in eine Pilot-Kampagne.

Häufige Fragen (FAQ)

Schreiben Sie uns gerne Ihre Fragen!

Was genau können wir jetzt am Tool individualisieren?

Fast alles! Das ändern von Texten, Symbolen und der Formulierung von Inhalten ist problemlos möglich.
Einzig Eingriffe in die Logik des Tools machen mehr Aufwand. D.h. massive Eingriffe in die Reihenfolge, Wenn-Dann-Logik oder das Umbauen der Empfehlungen und Ergebnisanzeige.

Wie kommen die Daten bei uns ins System?

Sie haben die Möglichkeit, die Daten 1.) per Software-Roboter (RPA) in Ihr juristisches System übertragen zu lassen. Dazu arbeiten wir eng mit unseren Pilotbanken zusammen.
Ein Versand der Daten 2.) per E-Mail ist ebenfalls möglich.

Wo werden die Daten gespeichert?

Sobald der User auf „Speichern“ klickt werden die Daten unter einer Vorgangsnummer („Beratungscode“) auf dem Server des bayerischen Rechenzentrums gespeichert.

Wie lange werden Daten gespeichert?

Das geben Sie uns vor! Ob 90 Tage oder 9 Monate hängt mit der Schutzbedürftigkeit der erhobenen Daten zusammen.

Was kostet das Tool?

– Individualisierung nach Aufwand (89,00 € pro Std.)
– 49 € pro Monat (für Support, Hosting, Wartung)
– Alle Lizenzkosten (SaaS) übernimmt der GenoLotse!
– Optional: Extras und Sonderwünsche gegen Aufpreis
(Alle Preise verstehen sich netto, zzgl. gesetzl. MwSt.)

Wie viele Banken nutzen das Tool schon?

Kein Tool ist gleich! Gerne zeigen wir Beispiele aus anderen Projekten. Verstehen Sie das Corona-Tool als Basis, die wir ständig weiterentwickeln! Sie erhalten auf Wunsch die Beispiele der anderen Banken, um jederzeit zu entscheiden, ob deren Ansätze auch für Ihr Tool passen könnte. Eine laufende Weiterentwicklung ist absolut erwünscht! Testen, testen, testen!

Wie schnell kann ich das Tool im Vertrieb nutzen?

Je schneller desto besser! Wir haben die Briefings, Schritte und ToDos auf ein Minimum reduziert. Zwischen 2 Wochen und 2 Monaten ist realistisch. Es hängt eher davon ab, wie lange die Entscheidungswege in der Bank sind, bzw. wie groß der Wille ist, schnell etwas im Kundengeschäft einzusetzen.

Bestellformular